Lebhafte DDR Rede

(Kommentare: 0)

Lebhafte DDR Rede

Liebe Genossen und Brüder …

Meine lieben Brüder und Schwestern
aus dem Osten,
geliebte Freunde!

Liebe Genossen und Genossinnen! …

(Denkpause des Redners und Überblicken des Volkes)

… heute darf ich Ihnen die freudige Mitteilung machen,
dass die deutsche demokratische Frühkartoffel auch am späten Abend gegessen werden kann!
Wer das nicht glaubt, der kann sich gerne auch zu Mittag selbst davon überzeugen!

Wem das nicht schmeckt, der darf gerne in den Westen rübermachen und sich eines Schlechteren überzeugen lassen und braucht sich über nichts mehr zu wundern, drüben.

Ich möchte Ihnen desweiteren mitteilen, dass wir diesmal in unserem Lande unser Soll erreicht haben und das vorgegebene Mass in unserer deutschen
demokratischen Republik voll ist!

Mit dem Überschuss darf ab heute an den Grenzen zurückgeworfen werden!
Wir lassen uns nicht provozieren,
weder am frühen Morgen, noch am späten Abend und dazwischen schon gar nicht, nicht mit unserer deutschen,
demokratischen Kartoffel und ohne sie
gleich erst recht nicht, und wegen ihr,
das ist doch gar keine Frage!

Wir sind uns alle einig, wir schlucken nicht alles und wollen nur das Beste, liebe Genossen und Genossinnen,
auch für unsere geliebten Brüder und Schwestern im Osten! Ich sehe, Sie alle sind mit mir meiner Meinung.

Deutschland braucht starke Kräfte auf dem Lande, um der gesegneten deutschen demokratischen Frühkartoffel beizukommen!
Bemühen wir uns um sie,
liebe Freunde und Brüder und Schwestern,
liebe Genossen, denn
aus dem Western bedroht uns sonst die viel zu süsse
Spätkartoffel!

Darauf erheben wir heute unsere Stimme und singen freudig das allen bekannte alte Lied, unseres geliebten Heimatlandes … 2… 3… 4…
"Wir lassen und das Singen nisch verbieten und auch nisch die…"

« Zurück

Einen Kommentar schreiben